Oldtimer LLG – TsA

„Unsere OMA“

Oma-rotAngeschaft von der Feuerlöschpolizei Westerstede war das Fahrzeug in „Tannengrün“ ausgeliefert worden. Im Laufe seines Feuerwehrlebens wechselte in der Nachkriegszeit die Lackierung auf Feuerwehrrot.
Die ursprünglich verwendeten blauen Blinklichter wurden dann auch durch aufsteckbare Rundumkennleuchten ersetzt.

In dieser Farbgebung hat das Fahrzeug seinen Dienst zunächst als LF 8 und später als Gerätewagen bis 1994 versehen.

2002 haben sich einige Kameraden zu einem Verein zusammengeschlossen und begonnen das Fahrzeug zu restaurieren.
Nach dem es zerlegt worden war, wurde ein Großteil der Holzausbauten erneuert und die Karosserie von Grundauf saniert, der Fahrzeugmotor, Antriebsstrang und Bremsanlage instandgesetzt.
Das Fahrzeug wurde dabei wieder in seinen Auslieferzustand gebracht und darum auch wieder „Tannengrün“ lackiert, sowie die alten blauen Blinklichter wieder angebaut.LLG-Westerstede-015-2

Das Fahrzeug ist nun seit einigen Jahren wieder fahrbereit und verbrachte sein gesamtes „Feuerwehrleben“ im Besitz der Feuerwehr Westerstede.

Quelle: Frank Hobbensiefken, Feuerwehr Westerstede

 

Fahrzeugdaten:

 Amtl. Kennzeichen: WST F 462
 Bisherige Kennz: POL -17996, HA 87 – 6187, BN 87 – 5195, OLD – 3434,
BW 87 5195, WST E 331
 Ort: Westerstede
 Kreis: Ammerland NI
 Typ: L 1500 S /  LLG  mit TSA (LF 8)
 Besatzung: 1 + 8 Mann
Baujahr: 1942
Indienststellung 18.05.1942
Motor Leistung: 60 PS
Hubraum: 2594 ccm
Auftrags Nr. 918 395
 Hersteller: Daimler Benz
 Fahrgestell-Nr. 301 016 / 0321
 1. Motor Nr. 159 013 / 0115
TS – Fabrikat:  VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt Erzgebirge
TS8 – T 83 / 1 – Zweitakt Ottomotor 2 Zyl. 1100 cm³, 28 PS

button-FZ